Die klassische Hom├Âopathie ist eine ganzheitliche Naturheilmethode. Sie betrachtet Krankheit nicht als isoliertes Geschehen, sondern schaut sich den Menschen in seiner Ganzheit an.

F├╝r die Behandlung von chronischen, sowie akuten Krankheiten bei Erwachsenen und Kindern, ist sie gleichermassen geeignet. Der Arzt, Apotheker und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann (1755 - 1843) gilt als Begr├╝nder der Hom├Âopathie. Ihre Wurzeln reichen jedoch weiter zur├╝ck. "├ähnliches m├Âge durch ├ähnliches geheilt werden" lautet das von ihm nach jahrlanger Forschung gefundene Naturgesetz. Dieses ├ähnlichkeitsprinzip besagt, dass ein Heilmittel, das an Gesunden bestimmte Krankheitszust├Ąnde hervorruft, ├Ąhnliche Beschwerden bei Kranken heilt.
Zudem hat er durch die Verd├╝nnung und Potenzierung (=Versch├╝ttelung) von pflanzlichen, mineralischen und tierischen Ursubstanzen eine einzigartige und sanfte Methode der Arzneizubereitung entwickelt. Durch das hom├Âopathisch richtig gew├Ąhlte Einzelmittel, kann eine Unterdr├╝ckung der Krankheit vermieden werden und tiefe, dauerhafte Wirkung erfolgen.

Weiterf├╝hrende Literatur